Auswahl therapeutischer Verfahren

Komplexe Entstauungstherapie

• Flüssigkeitsansammlungen in den Weichteilen der Beine - seltener der Arme – werden als Ödem bezeichnet.

• Eine Reihe von Erkrankungen innerer Organe kann solche Ödem hervorrufen – insbesondere sind dies die Herzschwäche (Herzinsuffizienz), Lebererkrankungen, Nierenerkrankungen und auch Störungen der Schilddrüsenfunktion

• Häufig sind Ödeme der Beine jedoch auch Folge eines gestörten Lymphabflusses (Lymphödem) oder eines gestörten Blutabflusses über die Venen (Phlebödem) bei Thrombosen, defekten Venenklappen der tiefen Venen oder bei Krampfadern (Varizen).

• In diesen Fällen bedarf es, da solche Defekte z.T. nicht zu sanieren sind, einer Therapie zur Entstauung der Extremitäten durch spezielle Verbandstechniken, manuelle Lymphdrainage, physiotherapeutische Methoden und weitere spezielle Entstauungstechniken.